Flucht

der Trauerfloram Horizontergibt sichblind der Nacht Träumefluten Ödland farbig das Morgengrauenwissendlacht

Mondnacht

Ich kann den Mond lächeln seh’nder in unser Fenster schaut,wie wir zwei so daliegenengumschlungen – Haut an Haut Dein Bauch an meinem Rückendeine Hand auf meinem Bauchund jetzt bin ich mir ganz sicher-ein paar Sterne lächeln auch Einklang der Gefühleeine...

Albatros

Seht mich an!Hört mir zu! Ich will endlich reden.Herausschreien,Was in meinem Innersten brennt.Das Brandmal meiner Seele,Das von euch niemand kennt. Es war schon immer da,Unbemerkt, betäubt, verdrängt.In Autorität eingepacktUnd in Norm gezwängt. Zu lang hab‘ ich...

Herzwasser

In meinem Herzen wachsen Blumenund die Schönste, das bist Du.Ganz gleich, ob Du willst oder nicht -ich gieß‘ Dich immerzu. Und manchmal wennich traurig binvon all den Dingenund dem Sehnen -dann gieße ich Dichauch schon malmit meines...

in meinem Grün

in meinem Grünliegt eine ganze Weltein Ozeantief und weit Herrscharen bunter Fischeziehen wie Träumedurch meine Mitteund in den Korallenbänkenmeines Grundesbist Du eine Perlederen Glanzhoch bis zur Oberfläche reicht leuchtendin meinem Grün

Dämmerung

Dein Mund flüstert mit leisem Klangsind getrennt nur durch den zarten Saumder wie ein Schleier, fein gewebtzwischen Wahrhaftigkeit und Traum schläfst Du oder schlaf gar ichdämmernd in den Tag hineinnur im leichten Lidaufschlagliegt die Verbindungstür zum Sein doch in...